Sie sind hier:

Promenade in Thessaloniki

Uferpromenade von Thessaloniki

Thessaloniki

Weg zwischen dem "Garten der Erinnerung" und dem "Garten des Wassers" an der neuen Uferpromenade.

Im September 2009 ist in Thessaloniki die neue Uferpromenade eingeweiht worden. Die Arbeiten an der Promenade im östlichen Teil der Stadt haben im Jahr 2004 begonnen.

Im Gegensatz zu vielen Projekten in Griechenland ist bei der Promenade von Thessaloniki sehr stark auf die Ästhetik geachtet worden. Die Liebe für die Details bei der Promenade von Thessaloniki ist man aus Griechenland nicht gewohnt. So hat beim Design alles einen Bezug zum Meer. Zum Beispiel sind die Laternen an der Promenade Schiffsmasten nachempfunden worden.

Es gibt an der Promenade von Thessaloniki einige kleine, in sich geschlossene Parks. Jeder der Parks trägt einen Namen. So gibt es den „Garten des Tons“, den „Garten der Musik“ und einige mehr.

Die neue Promenade verläuft vom Weißen Turm, am Hotel Macedonia Palace vorbei bis hin zur der großen Konzerthalle, welche bereits 1997 fertiggestellt worden ist.

Auf der gesamten Strecke der Promenade gibt es Fahrradwege, die auch intensiv genutzt werden und überraschender Weise halten sich die Fahrradfahrer von Thessaloniki auch daran und fahren nicht auf dem Fußgängerweg.

Besonders schön ist die Promenade bei Sonnenuntergang und bei Nacht. Durch verschiedenfarbige Lichteffekte wird die ganze Promenade schön ausgeleuchtet. Selbst die Pumpstation des Wasserwerks erscheint so in einem schönen Glanz. In den letzten Jahren hat sich die Promenade zu einem beliebten Treffpunkt bei Sonnenuntergang entwickelt. In der "Biegung" unweit des Weißen Turmes ist eine Plattform errichtet worden, die von den Einheimischen und einigen wenigen Touristen als Aussichtspunkt genutzt wird. Hier sieht man besonders schön, wie die Sonne hinter dem Olymp versinkt.

Thessaloniki Bildergalerie