Sie sind hier:

Feiertage in Thessaloniki

Thessaloniki

Weihnachten auf der Tsimiski

In Griechenland gibt es die folgenden Feiertage:

1. Januar – Neujahr bzw. Hagios Vassilis

6. Januar – Heilige drei Könige bzw. Fota / Theophania

25. März – Unabhängigkeitstag und Evangelismou (Maria Verkündung)
Eigentlich ist der 25. März gar nicht der Unabhängigkeitstag. Der Tag soll an den Beginn des griechischen Unabhängigkeitskrieges gegen das Osmanische Reich erinnern. Der Beginn des Unabhängigkeitskrieges ist jedoch der 23. März 1821 gewesen und Unabhängig ist Griechenland offiziell erst 1824 geworden. Aber wer stört sich in Griechenland schon an Kleinigkeiten.

Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag
Das Orthodoxe Osterfest wird immer noch nach dem Julianischen Kalender berechnet. Das griechische Ostern muss also nicht zwangsläufig mit dem Lateinischen Ostern zusammenfallen. Das griechisch Orthodoxe Ostern und das Katholische Ostern können bis zu vier Wochen auseinander liegen.

1. Mai – Tag der Arbeit

Pfingsten – Der 50. Tag nach (griechischen) Ostern

15. August – Maria Himmelfahrt

28. Oktober – Nationalfeiertag des „Nein“
1940 lehnt der griechische Diktator Metaxa das Ultimatum Mussolinis ab. Der 28. Oktober 1940 ist gleichzeitig der Eintritt Griechenlands in den II. Weltkrieg.

17. November - Gedenktag an die Opfer des Polytechnikums. Am 17. November 1973 sind Panzer in das athener Polytechnikum eingedrungen und haben die demonstrierenden Studenten ermordet.

25. und 26. Dezember – Weihnachten
Im Gegensatz zu Ostern wird Weihnachten zeitgleich mit den Katholiken gefeiert.

Zusätzlich gibt es in Thessaloniki am 26. Oktober den Feiertag zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt dem Heiligen Dimitrios (Demetrius). Durch die unmittelbare nähe zum Nationalfeier am 28. Oktober braucht man nicht zu erwarten, dass am 27. Oktober sehr viel gearbeitet wird und dass auch alle Geschäfte offen sind.

Thessaloniki Bildergalerie