Sie sind hier:

Busbahnhof in Thessaloniki

Busbahnhof Thessaloniki - KTEL

In Thessaloniki selbst kann man mit den städtischen Bussen sich gut fortbewegen. Die innerstädtischen Busse werden von OASTH betrieben. Eine Fahrt innerhalb des erweiterten Stadtgebietes in Thessaloniki kostet einen Euro für eine Strecke ohne Umsteigen. Das Tiket mit einem Umstieg kostet 1,20 Euro.

Die Fahrpläne sind recht interessant gestaltet. Es wird lediglich angegeben, wann die erste Fahrt ab der Starthaltestelle erfolgt und in welchem Rhythmus die weiteren Busse hinterherfahren. Inzwischen gibt es fast an jeder Haltestelle digitale Anzeigen, die dem Fahrgast sagen sollen, wann ein Bus kommt. Auch in Google Maps ist der Fahrplan der Busse integriert, verlassen sollte man sich jedoch nicht darauf.

Neben dem OASTH für den innerstädtischen Verkehr in Thessaloniki gibt es noch die Überlandbusse, welche von KTEL betrieben werden. KTEL ist ein Zusammenschluss von 59 unabhängigen Busbetreibern, die für den jeweiligen griechischen Nomos (Kreis) fahren. Insgesamt verfügen die KTEL über etwa 4.100 Busse in ganz Griechenland. Die KTEL Busse sind zuverlässig, pünktlich und eine kostensparende Variante durch Griechenland zu reisen. Eine einfache Fahrt von Thessaloniki nach Athen kostet 35 EUR, das Ticket hin und zurück liegt bei 55 EUR. Die Fahrtzeit für die Strecke Thessaloniki Athen beträgt etwa 7 Stunden.

Es gibt in Thessaloniki drei KTEL Stationen. In der Nähe des Flughafens und des sogenannten östlichen Busbahnhofs fahren die Busse des KTEL Chalkidikis. Der KTEL Chalkidikis fährt fast alle Städte, Orte und Dörfer im Bereich des Nomos Chalkidiki an. Der KTEL Chalkidikis ist unter Anderem mit der OASTH Buslinie Nummer 79 ab dem Flughafen Thessaloniki zu erreichen.

Der zweite KTEL ist der KTEL Thessalonikis. Von diesem Busbahnhof werden alle Fahrten des KTEL Thessalonikis abgewickelt, welcher sich auf den Nomos Thessaloniki bezieht. Von KTEL Thessalonikis kommt man zum Beispiel nach Stavroupoli, Apollonia, Asprovalta, Stavros und weitere Orte, welche im Nomos Thessaloniki liegen. Des Weiteren gibt es vom KTEL Thessalonikis Fahrten nach Istanbul und Skodra (Albanien). Der KTEL Thessalonikis befindet sich in der Lagada Straße, etwas Oberhalb des Vardari Platzes. Wenn man mit dem Taxi sich zum KTEL Thessalonikis bringen lässt, sollte man darauf achten, dass dem Taxifahrer auch klar ist, dass man zum KTEL Thessalonikis möchte. Gerne fahren Taxifahrer auch einfach zum neuen großen Busterminal, weil sie nur KTEL hören.

2007 ist in Thessaloniki das neue Busterminal eingeweiht worden. Alle KTEL außer dem KTEL Thessaloniki und dem KTEL Chalkidikis fahren hier ab. Ab diesem neuen Busterminal gibt es alle Busverbindungen nach Festlandgriechenland und selbst auf die Inseln. Das neue Busterminal liegt außerhalb des Stadtzentrum, so dass die KTEL Busse nicht mehr durch die ganze Stadt fahren müssen und dort die Straßen noch mehr verstopfen. Ein weiterer Vorteil des neuen Terminals ist, dass jetzt alle KTELs an einem zentralen Ort abfahren. Bevor das Busterminal eröffnet worden ist, haben sich die Busstationen der einzelnen KTEL auf das ganze Stadtgebiet von Thessaloniki verteilt, was Umsteigen von einem KTEL ins nächste schwierig gemacht hat. Das neue Busterminal ist mit mehreren Linien des OASTH ab dem Bahnhof Thessaloniki erreichbar.

Thessaloniki Bildergalerie